Ding Junhui gewinnt das Shanghai Masters

22 Sep

Ding Junhui hat also das Shanghai Masters für sich entschieden und für einen Triumph im historischen Finale gesorgt. Es war tatsächlich das erste rein chinesische Finale auf der Snooker-Tour. Kaum vorstellbar eigentlich und ich denke, in Zukunft dürfte das öfter passieren. Der Fokus der Tour liegt ja schon sehr auf China und dort wachsen und gedeihen die Spieler heran.

Ding Junhui setze sich letztlich klar mit 10:6 gegen Xiao Guodong durch und gewann neben seinem siebten Titel auch ein Preisgeld von 80.000 Pfund. Zuletzt hatte er ein Heimturnier im Jahr 2005 gewonnen, als er bei den China Open das Finale für sich entschieden hatte – übrigens sein erster Titel. Ding Junhui, wenn man sich daran erinnert, wie oft er in entscheidenden Situationen mit den Nerven haderte.

Klar, uns allen ist die Geschichte noch im Kopf, wie er gegen Ronnie O’Sullivan demontiert wurde und den Tränen nahe war. Dieses Manko hat er mittlerweile abgelegt und das ist schön zu sehen. Glückwünsche gab es natürlich vonseiten des Engländers, der ein großer Fan von Ding Junhui ist. Dessen Leistung war auch stark, bei einem Century und sieben Breaks von über 50 Punkten.

Bei Xiao Guodong muss man mal abwarten, wie es weitergeht. Es gab schon einige Spieler aus China, – wie auch Liang Wenbo -, die vor einer großen Karriere standen, dann aber nicht die Konstanz bewiesen, um sich auf der Main Tour wirklich oben festzubeißen. Die Ansätze sind definitiv da und wir werden sehen, wie die Entwicklung weitergeht.

„Vor dem Finale wusste ich, dass ich eine Führung brauchte und meine Safetys stark sein müssen, um mir Chancen zu erarbeiten“, erklärte Ding Junhui später, nachdem er sein Gewinn des Titel äußerst emotional gefeiert hatte. „Die Emotionen zeigen ja auch, wie sehr ich diesen Titel gewinnen wollte. Ich wollte es mehr, als alles andere.“

Irgendwie gefallen mir die Turniere besser, bei denen ich nicht früh aufstehen oder die Kollegen dazu überreden muss, sich Snooker anzusehen. Aber auch daran muss man sich auf Dauer gewöhnen. Die Pause wird nun nicht sonderlich lang ausfallen und alle Menschen in Mühlheim freuen sich sicher auf die European Tour, die dort am 4. Oktober gastiert.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: