Rod Lawler siegt beim dritten UK PTC-Event

10 Sep

Es bleibt dabei, die PTC-Events sind ein Sammelpunkt für die Snooker-Spieler, die es in der Vergangenheit nicht geschafft habe, einen Titel auf der Main Tour gewinnen zu können. Hatte zuvor noch Martin Gould beim zweiten UK PTC-Event seinen ersten Erfolg bei einem Ranking Event feiern dürfen, war es nun Rod Lawler.

22 Jahr ist der Mann aus Liverpool nun schon dabei und endlich hat es auch bei ihm geklappt. Mittlerweile steht Lawler auf Platz 65 der Rangliste und ob er wirklich noch an sich geglaubt hat, ist schwer zu sagen. Nach dem 4:2-Erfolg über Marco Fu war er natürlich sehr glücklich. „Wenn ich die Q-School nicht geschafft hätte, würde ich nun einen normalen Job haben“, sagte Lawler gegenüber World Snooker.

„Dann würde ich Snooker nur noch aus Spaß spielen. Es ist unglaublich, was so alles passieren kann. Natürlich bestätigt es auch meine Entscheidung, es nochmal zu probieren.“ Im Verlauf des Turniers hatte er immerhin auch Spieler wie Stuart Bingham und Stephen Lee bezwungen. „Ich bin nicht in die Gänge gekommen, aber Rod hat solide wie immer gespielt“, twitterte Bingham nach der Niederlage.

Die wirklich gute Zeit von Lawler liegt schon eine Zeit zurück muss man sagen. Mitte der 90er Jahre stand er mal im Achtelfinale der WM, 1996 erreichte er das Finale der International Open. Im letzten Jahr war er dann aus der Main Tour gerutscht und musste sich über die Q-School neu qualifizieren.

Wie auch immer, er hat wieder Spaß am Spiel und nun durch seinen Sieg 10.000 Pfund sowie 2000 Ranglistenpunkte abgestaubt. „Ich spiele das beste Snooker meines Lebens“, meinte Lawler, der mit einer 114 eröffnet hatte, den Erfolg mit einer 69 dann beschloss. „Wenn ich so weitermache, bin ich eine Gefahr für alle Spieler. Ich würde nun gerne ein paar der großen Turniere spielen.“

Ein Wort aber auch zu Marco Fu, der ein wirklich gutes Turnier spielte und immerhin Spiele gegen Stephen Maguire, Mark Williams, Ricky Walden, Shaun Murphy und Ali Carter gewann. John Higgins, Peter Ebdon sowie der Rückkehrer Ronnie O’Sullivan schieden hingegen in ihren ersten Spielen aus.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: