Welsh Open: John Higgins vor dem Hattrick

8 Feb

John Higgins kommt in dieser Saison einfach nicht richtig auf Touren. Konnte er in der letzten Spielzeit noch die UK Championship, die Weltmeisterschaft und die Welsh Open gewinnen, so sieht es momentan recht mau aus und zuletzt unterlag er Stephen Maguire mit 0:5 beim German Masters.

Der Wizard of Wishaw hat ein wenig verloren im Vergleich zu anderen Spielern und sein Allround-Spiel, welches ihn in der Vergangenheit ausgezeichnet hat, funktioniert nicht mehr. Ihn nun zum alten Eisen zu werfen, ist jedoch viel zu früh. Er wird sicherlich noch Turniere gewinnen, die Frage ist nur, wann er wieder zu alter Form findet.

Es gibt da relativ viele Ansätze. Auf der einen Seite hat er nach Ablauf seiner Sperre einfach so unglaublich gut gespielt, dass irgendwann einfach der Bruch und vielleicht auch die Leere kommen mussten. Auf der anderen Seite hat Higgins gegenüber World Snooker erklärt, sein Snooker-Spiel zu sehr schleifen zu lassen.

Als junger Spieler habe er natürlich wesentlich häufiger trainiert. „Natürlich trainiere ich nicht mehr so hart wie früher, als ich ein junger Spieler war. Aber das könnte sich bald wieder ändern“, so Higgins, der bisher immer das Haus verlassen musste, um in den Club zu gehen, wo sein Tisch steht.

Bei Familie Higgins wird nun jedoch angebaut und der viermalige Weltmeister gönnt sich einen Snooker-Trainingsraum. „Früher wollte ich zum trainieren immer in den Club gehen und es fühlte sich so an, als ob ich zur Arbeit gehen würde. Aber Spieler wie Graeme Dott oder auch Stephen Hendry haben ihre Tische alle zu Hause. Also sollte ich das vielleicht auch machen.“

Am Anreiz für die Welsh Open wird es sicherlich nicht mangeln, denn Higgins kann den Hattrick schaffen, nachdem er im Jahr 2010 Ali Carter und im letzten Jahr Stephen Maguire im Finale besiegen konnte. Ohnehin, so Higgins, befindet sich der Sport in einem Wandel und es fühle sich gut an, Teil davon zu sein.

„Im Snooker geht es im Moment einfach hoch her. Die Tour wird weiter ausgebaut und einige gute Spieler rücken nach. Es ist sehr aufregend, als Spieler dabei zu sein und ich hoffe, den Fans geht es ähnlich. In Newport wird es spannende Matches zu sehen geben und es wird Schlag auf Schlag gehen. Denn die Matches sind im Modus Best-of-Seven.“

Eine Vorschau gibt es hier dann später zu lesen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: