Barry Hawkins gewinnt Snooker Shootout

30 Jan

Seit 1996 ist Barry Hawkins als Profi auf der Main-Tour unterwegs und nun endlich hat The Hawk seinen ersten Titel eingefahren – wenn auch nur beim Snooker-Shootout in Blackpool. Im Finale besiegte er Graeme Dott und freute sich anschließend über die Summe von 32.000 Pfund.

Es war erneut ein sehr interessantes Turnier, bei dem die Frames auf zehn Minuten begrenzt waren und die Spieler sich an die Shotclock halten mussten, die pro Stoß 20 Sekunden Bedenkzeit und Ausführung erlaubte – in den letzten fünf Minuten wird die Zeit dann auf 15 Sekunden reduziert.

Hawkins hatte dann im Finale auch die erste Chance auf ein Break und sollte hier schon die Vorentscheidung schaffen. Mit einer 46 hatte er ein gutes Ergebnis vorgelegt und Dott konnte seinerseits die Tischzeit nicht nutzen. Erst verschoss er nach acht Punkten Rot, danach scheiterte er mit dem Hilfsqueue an einer weiteren roten Kugel.

Hawkins, der noch nie ein Turnier gewinnen konnte und vier Mal in einem Halbfinale scheiterte, war natürlich sehr zufrieden: „Es fühlt sich natürlich gut an und ist definitiv der schönste Punkt in meiner Karriere. Ich habe schon große Matches im Crucible gespielt, aber ein TV-Turnier zu gewinnen ist etwas ganz besonderes.

Dabei kam der Siegerscheck zum richtigen Zeitpunkt, denn Hawkins wird im Juni unter die Haube kommen und freut sich nun auf eine große Party: „Das Geld ist natürlich eine schöne Beigabe, denn ich werde ja heiraten und diese Summe wird uns dabei helfen, einen wirklich schönen Tag zu haben“

Das Turnier war dabei nicht unbedingt ein Erfolg für die Top 16-Spieler. Mit Graeme Dott und Martin Gould – der mit einer 135 das höchste Break spielte – überstanden nur zwei Akteure das Achtelfinale. Der Großteil schied bereits in der ersten Runde aus. Und erneut erwischte es Ali Carter, der nach seiner Niederlage gegen Matthew Stevens per Twitter eine Brille forderte, damit er endlich wieder Bälle lochen würde.

Doch nun richten wir unseren Blick auf das German Masters in Berlin, dass am Mittwoch beginnt. Ich werde dabei live vor Ort sein und euch dann vielleicht ein paar Bilder und Eindrücke hier präsentieren, zudem wird sich auch vielleicht die Gelegenheit bieten, das eine oder andere Interview zu führen. Vielleicht sieht man sich ja in Berlin.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: