Michael Holt siegt beim 10. PTC-Event

1 Dez

Michael Holt hat das zehnte PTC-Event in Sheffield gewonnen. Der Engländer bezwang im Finale Dominic Dale mit 4:2 und durfte sich zum zweiten Mal in seiner Karriere in die Siegerliste eintragen. Im vergangenen Jahr hatte er die zwölfte Auflage gewonnen. Auf dem Weg ins Finale bezwang er auch Mark Selby und John Higgins.

Der Hitman war schnell mit Breaks von 75 und 58 auf 2:0 davongezogen, der Spaceman blieb ihm jedoch auf den Fersen und verkürzte erst auf 1:2 und später auf 2:3. Doch Holt ließ sich nicht beeindrucken und brachte das Spiel souverän nach Hause. Für seinen Erfolg bekam er 10.000 Pfund und 2000 Ranglistenpunkte.

Beide Spieler verbesserten sich natürlich im Order of Merit. Holt liegt nun auf Platz sieben und darf sicherlich schon für das Finale planen. „Ich schwanke ja ständig zwischen wirklich gut und ziemlich schlecht“, erklärte Holt nach dem Finale auf prosnookerblog.com. „Mit meiner Einstellung war ich in der letzten Zeit nicht so zufrieden, aber hier war ich zufrieden. Vielleicht liegen mir die kürzeren Distanzen, denn da kann ich nicht so schnell mental einbrechen.“

Nun stehen die UK Championship an, und wenn man sich die Ergebnisse der letzten Wochen ansieht, dürfte John Higgins einer der großen Favoriten sein. Der Wizard of Wishaw stand zuletzt zweimal im Viertelfinale und in Sheffield war im Halbfinale Endstation, als er Holt unterlag. Wenigstens einen Blick wert könnte auch Stephen Lee sein, der sich in dieser Saison wieder ein wenig in den Vordergrund gespielt hat.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: