Martin Gould gewinnt Power Snooker

20 Nov

Martin Gould hat Ronnie O’Sullivan entthront und sich den Titel beim Power Snooker geholt. Der ehemalige Croupier setzte sich im Finale von Manchester mit 286:258 durch und gewann den Siegerscheck von 25.000 Pfund.Für O’Sullivan war es gleichzeitig die erste Niederlage im zweiten Jahr. Für den 30-jährigen Gould war es gleichzeitig der erste Titel auf der Main Tour.

Dabei sah O’Sullivan nach drei Durchgängen bereits mit 138:234 in Rückstand und hatte gerade in den Phasen Probleme, nach denen er den Power Ball versenkt hatte. In den letzten Minuten bekam Gould dann aber eine Chance, nachdem sein Gegenüber den Power Ball nicht in der Ecktasche versenken konnte.

Letztendlich gewann er im fünften Durchgang und ließ die 30-Minuten-Uhr auslaufen. „Der Titel bedeutet mir sehr viel“, so Gould auf World Snooker. „Denn es ist mein erster und das Geld interessiert mich in diesem Fall überhaupt nicht. Ich habe jede Minute genossen und auch wenn es ein anderes Format war, gehe ich mit viel Selbstvertrauen in die nächsten Turniere.“

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: