Bingham vs Allen – Teil II

18 Nov

Stuart Bingham und Mark Allen werden keine Freunde mehr. Erinnern wir uns an die WM im letzten Jahr, als Bingham den Sieg gegen Ding Junhui verspielte und so auch den Sprung in die Top 16 verpasste. Eine schmerzhafte Niederlage, die nur dadurch noch getoppt wurde, dass Allen hinterher erklärte, Bingham sein eine Pfeife.

Doch das Blatt wendete sich recht schnell, denn Bingham gewann die Australian Open, schaltete dabei auch Allen aus und schaffte es doch noch, sich in den Elitekreis der Snooker-Profis zu schieben. Es war gleichzeitig sein erster Titel auf der Main Tour in 16 Jahren. Im Endeffekt war er dankbar für die Aussagen des Nordiren:

„Er hat mir eigentlich einen Gefallen getan“, so Bingham auf World Snooker. „Ich habe so völlig verdrängt, dass es mein erstes Halbfinale war und habe mich nur darauf fokussiert, ihn zu schlagen. Danach habe ich mich einfach gut gefühlt und nach dem Sieg im Finale gegen Shaun Murphy ist der Druck abgefallen und die Emotionen haben mich überwältigt.“

Seither wurden keine weiteren Worte gewechselt, wie Bingham weiter ausführte: „Die Rivalität ist nicht geringer geworden. Ich habe ihn bei Turnieren gesehen, aber nicht mit ihm gesprochen. Keinem von uns ist ein Hallo über die Lippen gegangen und ich werde mich auch von ihm fernhalten, bis wir uns im Match begegnen.“

Ich kann mich an kaum eine vergleichbare Situation erinnern, zumindest nicht innerhalb der letzten Jahre. Vor einiger Zeit hatten Ronnie O’Sullivan und Robert Milkins eine kleine Fehde, nachdem O’Sullivan seinen Gegner während eines Spiels schlichtweg zu blamieren versuchte, absichtlich Fehler einbaute, um ihm eine Chance zu lassen.

Wie dem auch sei, ein Treffen zwischen Bingham und Allen ist nicht unwahrscheinlich, da beide Spieler im Viertelfinale der UK Championship aufeinander treffen könnten. Bingham spielt zunächst gegen Marco Fu, bekäme es danach aber wohl mit Mark Selby zu tun. Allen trifft zum Auftakt auf Adrian Gunnell, bevor es wahrscheinliche zu einem Duell mit Ali Carter käme.

Es wäre sicherlich ein spannendes Duell, bei dem ich Bingham im Vorteil sehe. Denn Allen ist weit von seiner guten Form entfernt, hat immer noch mit Depressionen zu kämpfen und wird sich höchstwahrscheinlich ärgern, den Kleinkrieg begonnen zu haben – denn auch er wartet auf seinen ersten Titel und würde spätestens in der Runde der letzten Acht auf einen Gegner treffen, der hoch motiviert ist.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: